Bewerbung

Um den Weg ins Auslandssemester anzutreten, müssen sich die Studierenden um einen Studienplatz an einer Partneruniversität bewerben. Dabei existieren mehrere Bewerbungsverfahren, abhängig davon, ob sich ein Studienplatz an der ausländischen Wunschuniversität über IS:link oder das Erasmus+ Programm individuell besser eignet. Mit dem ersten Bewerbungsverfahren bewerben sich Studierende bei IS:link um einen Studienplatz an der gewünschten Universität. Bei einer Bewerbung über Erasmus muss diese daraufhin über das Akademische Auslandsamt erfolgen. Ein weiteres Bewerbungsverfahren stellt die unmittelbare Bewerbung an der jeweiligen Universität dar (Schritt 4).

Unabhängig davon, ob der Studienplatz letztlich über IS:link oder Erasmus im Ausland erhalten wird, ist es notwendig, dass sich alle Studierenden bei IS:link bewerben.

Bewerbung über IS:link

Wenn sich Studierende (auch Erasmus und kooperierende Universitäten) über IS:link für einen Studienplatz bewerben möchten, benötigen sie Zugang zum IS:link Moodle Kursraum, in dem die notwendigen Dokumente für die Bewerbung hochgeladen werden. Diesen Zugang erhalten die Studierenden nach dem Erstberatungstermin mit dem IS:link Team.

Die einzelnen Bewerbungsdokumente müssen zu einem einzelnen PDF-Dokument zusammengefügt werden und sind fristgerecht über den IS:link Moodle-Kursraum hochzuladen.

Aufgrund begrenzter Studienplatzkontingente ist die Angabe von sechs Wunschuniversitäten zwingend bei der Bewerbung notwendig! Wegen der zu berücksichtigenden unterschiedlichen Nominierungsdeadlines der ausländischen Universitäten sind die Studierenden an die IS:link Bewerbungsfrist gebunden.

Die Bewerbungsfrist für Auslandsaufenthalte im Akademischen Jahr 2021/22 (Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022) endete am 25.12.2020.

Das Bewerbungsverfahren für die restlichen Erasmus-Plätze und IS:link Plätze wird zu einem späteren Zeitpunkt erneut geöffnet. Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Bewerbung kann nur dann berücksichtigt werden, wenn sie alle erforderlichen Unterlagen umfasst.
 

Benötigte Dokumente

Für die Bewerbung über IS:link bedarf es folgender Unterlagen, die verpflichtend per Mail an IS:link einzureichen sind:

  • vom Studierenden unterschriebene Beratungsinformation (vorab separat hochzuladen)
  • Leistungsnachweis (für Studierende, die ihren Bachelorabschluss an einer anderen Universität erworben haben und allgemein Studierende im 1. Mastersemester sind das Bachelorzeugnis mit -transcript als Leistungsnachweis vorzulegen)
  • aktueller Lebenslauf
  • Passfoto
  • Motivationsschreiben in englischer Sprache (max. 3 Seiten)

Bewerbungen, die unvollständig sind oder nach der Deadline eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden.

Hinweise zum Motivationsschreiben

Ein Motivationsschreiben ist eine Erörterung, in der die Studierenden ihre Motivation und ihre persönliche Eignung für das Auslandssemester begründen. Im Fokus des Schreibens sollten die Beweggründe für die Auswahl der sechs Wunschhochschulen nachvollziehbar und überzeugend dargelegt werden. Ein gelungenes Motivationsschreiben zeichnet sich dadurch aus, dass es neben der Nennung akademischer Vorteile auch die Verknüpfung der individuellen Biografie mit dem Potential des Auslandsstudiums für die/den jeweilige/n Studierende/n herstellt. Um ausreichend Raum für die schriftliche Ausführung individueller Faktoren zu ermöglichen, soll das Schreiben einen Umfang von 1,5 bis maximal 3 Seiten aufweisen (Arial 11 oder Times New Roman 12, Blocksatz mit automatischer Silbentrennung bei einem Zeilenabstand von 1,5 und den voreingestellten Seitenrändern „Normal“ in Microsoft Word). Neben formalen und inhaltlichen Kriterien wird ebenfalls die Sprachrichtigkeit berücksichtigt. Das Motivationsschreiben muss in englischer Sprache verfasst werden und legt die Motivationen von drei der sechs anzugebenen Wunschhochschulen dar. So ist auch auf die Angabe der Priorisierung der Wunschpartneruniversität im Schreiben zu achten. Das Motivationsschreiben muss in Briefform erfolgen! Hier finden Sie eine Anleitung dazu.

Auswahlverfahren

Dem IS:link Netzwerk stehen unterschiedliche Studienplatzkontingente bei verschiedenen Kooperationspartnern zur Verfügung. Es ist daher möglich, dass die Anzahl der Interessentinnen und Interessenten größer ist als die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze der Wunschuniversität. Daher wurde ein Auswahlverfahren eingeführt, das sowohl die Studienleistung als auch individuelle Motivation berücksichtigt. So basiert die Studienplatzvergabe der Plätze an den Kooperationshochschulen auf folgenden Kriterien: die erbrachten Leistungen der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik, die Fachsemesteranzahl sowie die persönlichen Hintergründe und Motivationen, die im Motivationsschreiben dargelegt werden. Dieses Verfahren bietet im Gegensatz zum „Windhundprinzip“ die Möglichkeit, dass Studierende bis zum Bewerbungsschluss die gleiche Chance auf den Studienplatz an ihrer Wunschuniversität im Ausland haben.

Sobald die Bewerbungsunterlagen eingegangen sind, werden diese von IS:link überprüft und Rücksprache gehalten, welche Studienplatzoption individuell geeignet ist. Daraufhin werden die Studierenden entweder für die Bewerbung über Erasmus freigegeben oder (bei einem Studienplatz über IS:link) das o.g. Auswahlverfahren für die Zuordnung der IS:link Studienplätze eröffnet.

Anschließend erfolgt die Studienplatzzuordnung durch IS:link. Studierende, die von IS:link einen Studienplatz an einer Kooperationshochschule zugeordnet bekommen, sind dazu verpflichtet, diesen Studienplatz per Mail offiziell anzunehmen oder abzulehnen. Erst nach offizieller Annahme des Studienplatzes erfolgt die Nominierung der Studierenden an der Partneruniversität.

Nominierung erhalten, was nun?

Sobald die Studierenden darüber informiert wurden, für welche Universität sie nominiert wurden, geht es um die genaue Planung des Auslandsstudiums, insbesondere die Zusammenstellung der Kurse.

Ist die Nominierung abgeschlossen, so meldet sich die jeweilige Partneruniversität bei den Studierenden, um sie über die nächsten Schritte zu informieren.