Das obligatorische Beratungsgespräch

Die Planung und Organisation des Auslandssemesters ist erfahrungsgemäß mit zahlreichen Fragen unterschiedlicher Themen verbunden, die sich Studierende stellen und im persönlichen Gespräch mit dem IS:link Beratungsteam geklärt werden können. Für eine adäquate Beratung und kontinuierliche Betreuung auf Vertrauensbasis ist es notwendig, dass die Studierenden den persönlichen Kontakt zum IS:link Team suchen. Daher gilt das Gespräch zur Erstberatung als obligatorischer Schritt auf dem Weg ins Ausland.

Organisatorisches

Bitte vereinbaren sie für Beratungsgespräche einen Termin mit IS:link. Unter Kontakt können Sie unsere Kontaktdaten sowie unseren Standort entnehmen. Die Gespräche finden i.d.R. digital statt. Um die Beratungen möglichst individuell und effizient gestalten zu können, sind die Studierenden dazu angehalten, ihre Notizen zu den Leitfragenzum obligatorischen Erstgespräch mitzubringen.

Beachten Sie bitte auch die aktuellen Hinweise zu den Sprechstunden, die Sie über das Portal einsehen können!

Zeitpunkt des Gesprächs

Um einen reibungslosen Planungs- und Organisationsprozess zu ermöglichen, sollte das erste Beratungsgespräch 1 Jahr vor dem Auslandssemester stattfinden. Aufgrund der Bewerbungsfristen (z.B. Erasmus) sollte das erste Gespräch mit dem Beratungsteam von IS:link spätestens im November stattfinden. Zeitliche Puffer sind insbesondere bei bürokratischen Angelegenheiten von zentraler Bedeutung und sind die Voraussetzung für einen stressfreien Organisations- und Planungsprozess.

Ein Beispiel zu Verdeutlichung des zeitlichen Ablaufs des Planungs- und Organisationsprozesses:

Sie planen im Wintersemester 2022 ins Ausland zu gehen. Dafür ist es notwendig, dass Sie sich im Sommer 2021 mithilfe des Leitfragens Gedanken über die potentielle ausländische Hochschule machen und mit der Recherche (Kursangebot etc.) beginnen, um entscheiden zu können, welche Universität für Sie infrage kommt. Daraufhin kommen Sie zum Beratungsgespräch, das spätestens im November 2021 stattfindet/n muss.

Die weiteren Schritte sind zeitlich grob in diese Jahreszeiten zu verorten und variieren je nach gewählter Option (unterschiedliche Deadlines bei IS:link und Erasmus) und Handhabung der Universität bezüglich der Bewerbungszeiträume für die Partneruniversität. Auch der Semesterstart variiert stark nach Land und Universität.

Themen

Welchen Schwerpunkt das jeweilige Beratungsgespräch hat, ist individuell von den Studierenden abhängig.

Erfahrungsgemäß wird dieser Pool an Themen vertiefend besprochen:

  • Finanzierungsmöglichkeiten des Auslandsaufenthalts (u.a. Förderungen durch Erasmus und die damit verbundenen Bedingungen)
  • die Organisation des Studiums (insbesondere in Hinblick auf die Kurs- und Fächerwahl für das Auslandssemester, um die erforderlichen CP für die Anerkennung des Auslandssemesters erhalten zu können)
  • das Bewerbungs- und Nominierungsverfahren (z.B. Aufklärung über erforderliche Unterlagen sowie Verweise auf Deadlines etc.)
  • die Partneruniversitäten (Erfahrungen von Alumni)
  • die Kurswahl und das Anerkennungsverfahren (u.a. Erstellen eines Learning Agreements)
  • individuelle Fragen und Herausforderungen

Hinweise für Freemover

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihr Auslandssemester als Freemover zu organisieren, nutzen Sie bitte die Informationen auf der Seite Option Freemover.