Vorbereitung auf das IS:link Beratungsgespräch

Der erste Schritt ins Auslandssemester ist zunächst von Ihnen selbst zu machen: Sie sollten sich überlegen, welche Partneruniversität für Sie infrage kommt. Das Bewusstsein dafür, was Sie sich für Ihren Auslandsaufenthalt wünschen, stellt nämlich die Grundlage des obligatorischen Beratungsgesprächs von IS:link (Schritt 2) dar.

Grundsätzlich gibt es drei Optionen für Studierende, den Weg ins Auslandsstudium zu finden:

Option 1 - IS:link

Option 2 - Erasmus

Für alle drei Optionen ist es notwendig, mit IS:link in Kontakt zu treten. Der Tabelle der Partneruniversitäten können Sie entnehmen, welche Universitäten mit Erasmus und/oder IS:link kooperieren, da es je nach Option Unterschiede im weiteren Vorgehen gibt.

Jede Partneruniversität hat eigene fachliche Schwerpunkte, die sich dementsprechend in der Auswahl des Kursangebots zeigen. Daher können Sie im Ausland insbesondere auch Kurse aus Schwerpunkten belegen, die Sie im Rahmen Ihres Studiums an der Universität Duisburg-Essen bislang vernachlässigt haben. Aber auch Ihr persönliches (Fach-)Interesse sollte bei der Universitätswahl berücksichtigt werden.

Dabei ist allerdings zu beachten, dass die jeweiligen Fachbereiche auch an der Partneruniversität für Masterstudierende angeboten werden müssen: Wenn Sie beispielsweise Kurse aus dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik benötigen, sollten Sie Partneruniversitäten in Betracht ziehen, bei denen Masterkurse im Fachbereich Wirtschaftsinformatik auch tatsächlich angeboten werden. Interessieren Sie sich für Veranstaltungen aus dem Fachbereich Volkswirtschaft, sollten Sie überprüfen, ob Ihre potentielle Partneruniversität Kurse zu diesem Schwerpunkt anbietet. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die von Ihnen in Betracht gezogenen Kurse ausschließlich für Masterstudierende zugelassen sind. Dies ist von zentraler Bedeutung für die Anrechenbarkeit der Kurse. Achten Sie bei der Recherche demnach unbedingt darauf, dass die Partneruniversitäten, die für Sie infrage kommen, Kurse aus Ihrem gewählten Fachbereich anbieten, die ausschließlich im Rahmen des Masterstudiengangs angeboten werden. Kurse, die ebenfalls für Bachelorstudierende zugänglich sind, können bei der Anrechnung für Masterstudierende nicht berücksichtigt werden.

Ist Ihnen ein Praxisbezug im Ausland wichtig, so sollten Sie dies ebenfalls bei der Auswahl des fachlichen Schwerpunkts sowie der Universität beachten.

Darüber hinaus sollten Sie auch die klimatischen Bedingungen des Landes bedenken. Wenn Sie beispielweise gesundheitliche Probleme bei starker Hitze haben, wäre ein Auslandsaufenthalt in einer subtropischen oder tropischen Zone suboptimal. Leiden Sie an Allergien, Sensibilitäten, Ängsten und/oder Phobien, ist es ebenfalls sinnvoll, sich über die heimischen Tierarten der Länder zu informieren.

Viele Studierende verbinden das Auslandssemester mit einer Reise durch das jeweilige Land. Bitte beachten Sie hierbei die unterschiedlichen Semestertermine: Der Semesterstart variiert von Land zu Land, ebenso wie die Prüfungszeiträume.

Vor dem Beratungsgespräch bei IS:link sollten Sie sich daher über zentrale Fragen Gedanken machen. Die Entscheidung für eine passende Partneruniversität ist individuell von Ihren Interessen, Wünschen und Bedürfnissen abhängig. Zur Hilfe der Entscheidung dienen folgende Leitfragen, die Sie persönlich für sich beantworten sollten. Die zur Vorbereitung konzipierten Leitfragen stellen die Grundlage für das persönliche Beratungsgespräch dar.

Download: Zentrale Leitfragen zur Vorbereitung auf das IS:link Beratungsgespräch

Bachelorstudierende, die am Auslandsstudium interessiert sind, können sich ebenfalls unmittelbar an IS:link wenden.

Weiter zu Schritt 2